Breakfast in LONDON, Part One

Kategorie/Food

Hallo!

Ganz besonders gefreut habe ich mich während unseres Kurztrips auf das Londoner Frühstück, da ich ein absoluter Liebhaber des English Breakfast bin.
Heute stelle ich euch direkt zwei erwähnenswerte Cafés vor, die wir in London entdeckt haben.

An unserem ersten Tag verschlug es uns über Umwege (wir wollten eigentlich in den berühmten The Breakfast Club, konnten uns aber, hungrig wie wir waren, nicht überwinden und in die meterlange Schlange, die vor dem Laden vorzufinden war, einreihen) in ein super süßes, kleines Frühstückscafé Names Toi et Moi in der Berwick Street.
Hungrig und auf der Suche nach einem klassischen Englischen Frühstück waren wir in diesem Café genau richtig.

Für mich gab es das English Breakfast und ich wurde nicht enttäuscht. Wie erwartet wurde mir ein leckeres Spiegelei, knackig gebratene Würstchen, gegrillte Tomaten und Champignons, saftig eingelegte Bohnen, ein kleiner Kartoffelpuffer und knusprige Toasts serviert.
Das Frühstück hat mir persönlich besonders gut gefallen, alles schmeckte frisch und mit Bedacht zubereitet, ich fand nur tatsächlich die Portion etwas klein. (Oder ich esse einfach zu viel…)

eng_break

Aus diesem Grund folgte auch direkt eine zweite Runde mit süßen Pancakes.
Ich entschied mich für die Pancakes mit Nuss-Nougat-Creme und bekam auch hier genau das was ich erwartete. Drei schön runde Pancakes, ordentlich bestrichen mit cremigem Nuss-Nougat-Mousse. Sie waren wirklich geschmackvoll, schön schokoladig und fluffig – aber auch nichts weltbewegendes.
Simpel aber lecker.

eng_pan

Alles in allem ein schönes kleines Café, mit einem leckeren, authentischem Frühstücksangebot mitten in der City im Stadtteil Soho.
Leider muss ich jedoch sagen, dass die Preise ziemlich üppig waren. Allein für zwei Portionen Pancakes zahlten wir um die 19 Pfund.
Wir konnten das selbst kaum glauben, da wir jedoch im Urlaub und sehr hungrig waren, gönnten wir uns dieses kostspielige Mahl trotzdem.

Wer also teuren Preisen nicht trotzt und sich in der Nähe der Berwick Street aufhält, schaut doch mal vorbei, wenn ihr Lust auf ein leckeres English Breakfast habt.

COCO LUMOONA

Ein weiteres, unfassbar köstliches Frühstückscafé findet ihr in meinem zweiten Blogpost über meine Frühstückserfahrungen in London. Breakfast in LONDON, Part Two

circle-128

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s