Neues Kapitel – JURASTUDIUM

Kategorie/Diary

Hallo!

Bald ist es soweit und es beginnt für mich ein komplett neuer Abschnitt in meinem Leben.
Ein Leben voller Gesetzestexten, Vorlesungen, Klausuren, Bibliotheksbesuchen und schlaflosen Nächten. Ich beginne nämlich nächste Woche mein Jurastudium in Berlin…

„Ob ich mich denn auf mein Studium freue“ werde ich ständig gefragt. Eine Antwort dazu kann ich absolut nicht liefern, denn ich bin komplett gespalten.
Ein Teil von mir freut sich wahnsinnig etwas Neues zu lernen und noch dazu etwas so komplexes. Der andere Teil von mir hat furchtbare Panik davor etwas Neues zu lernen und noch dazu etwas so komplexes.
Alle unter euch, die die letzten beiden Sätze noch einmal gelesen haben, weil sie dachten ich hätte mich vertan – keine Panik. 
Ich bin gespalten zwischen großer Vorfreude und blanker Panik.

Eigentlich sind es nur die Gruselgeschichten von anderen Jurastudenten, die einem so viel Magenschmerzen bereiten. Unfaires Notensystem, fiese Konkurrenzspielchen, schlaflos Nächte und die Standardaussage: „Freizeit, was ist das?“
Außerdem scheint es so, als müsse ich mir noch schnell ein paar Timberland Boots und schicke Perlenohrringe besorgen und am besten noch schnell mit dem Golf spielen anfangen, um mit meinen Kommilitonen mithalten zu können.
(ACHTUNG! Ironie in Sicht)

Tja, es geht nun also bald los. Die Zeit rennt. Ich höre von überall – „ach, da ist ja noch ein bisschen Zeit!“ – aber dieser Spruch beweist sich eigentlich immer als Irrtum. Man kann gar nicht so schnell „Jurastudium“ sagen, wie die Zeit vorbei ist und man auf einmal in der Einführungsveranstaltung sitzt.
Das heißt also für die nächsten Wochenenden nochmal ordentlich auf die pieppieppiep hauen, Party machen, das Nichtstun genießen und am besten schonmal einen Mietvertrag für die Universitätsbibliothek unterschreiben.

Im Großen und Ganzen bin ich einfach nur gespannt, ein klein wenig ängstlich, ein klein wenig mehr vorfreudig und extrem super doll aufgeregt.

Wie viele unter euch studieren denn auch Jura? Oder kennen jemanden, der jemanden kennt der Rechtswissenschaften studiert? Vielleicht seid ihr sogar schon fertig und könnt eure Erfahrungen mit uns teilen?
Ich freue mich über all eure Kommentare und Nachrichten!!!

→ Kleiner Hinweis: BITTE spart euch Anmerkungen wie: „Das wirst du noch bereuen!“, „Oh je, warum denn Jura das ist doch pupstrocken!“, „Mach doch lieber etwas anderes, das macht doch jeder!“, „Spätestens am Examen wirst du scheitern, das ist viel zu schwer!“, „Du wirst nur schlechte Noten kassieren, mach dir gar keine Hoffnungen“, „Jurastudenten denken alle sie wären was besseres, dabei ist das total einfach!“ und und und und und so weiter. 
All diese negativen Argumente sind mir bewusst, ich weiß, dass es kein Kinderspiel wird, habe lange lange lange gebraucht um mich endgültig zu entscheiden und würde mich daher eher über kleine Ermutigungen wie „Du packst das schon!“ freuen, denn im Endeffekt werde ich alles anhand meiner eigenen Erfahrungen erleben müssen. 

In diesem Sinne,
eure aufgeregte, panische, vorfreudige, ein wenig durcheinander geratene, ungeduldige, besorgte

COCO LUMOONA

„Live every day like Elle Woods after Warner said she wasn’t smart enough for law school.“

circle-128

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s